One Two
« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Kontakt

Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät
Adenauerallee 24-42
53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 73-9101
Fax: +49 (0)228 73-9100
dekanat@rsf.uni-bonn.de

 
Sie sind hier: Startseite Promotionsfeier

Promotionsfeier

Seit 2004 werden an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät die Doktordiplome durch die Dekanin oder den Dekan im Rahmen einer Promotionsfeier ausgehändigt. Der Festakt der Feierlichen Promotion findet alljährlich zu Beginn des Sommersemesters statt. Nach dem feierlichen Einzug der Fakultät im Talar und der Begrüßung hält ein Fakultätsmitglied einen akademischen Festvortrag. Daran schließt sich die Doktorandenrede aus dem Kreis der Doktorandinnen und Doktoranden und die Überreichung der Promotionsurkunden durch die Dekanin oder den Dekan an. Doktorandinnen und Doktoranden, die vor 50 Jahren ihre Promotion an der Fakultät abgeschlossen haben, werden durch Überreichung einer erneuerten Urkunde geehrt ("Goldene Promotion"). Anschließend werden verschiedene Promotionspreise und Auszeichnungen für herausragende Leistungen verliehen, die von der Fakultät und verschiedenen Unternehmen und Kanzleien aus der Region gestiftet worden sind. Den traditionellen Abschluss der Promotionsfeier bildet ein Empfang im Foyer des Juridicums.

Promotionsfeier 2016
Die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät lud die erfolgreichen Doktorandinnen und Doktoranden des vergangenen Jahres Ende April zu einem feierlichen Festakt ein. Neben den Absolventinnen und Absolventen, deren Familien und Bekannte nahmen auch Mitglieder der Fakultät und des Rektorats sowie Dekane verschiedener Fakultäten teil. Professor Dr. Rainer Hüttemann, der als Dekan der Fakultät durch die Veranstaltung führte, verlieh knapp dreißig Urkunden und würdigte die wissenschaftlichen Arbeiten. Die Festrede hielt Prof. Dr. Moritz Brinkmann und auch der Rektor der Universität Bonn, Professor Dr. Michael Hoch, gratulierte den Absolventen in einer spontanen Ansprache. Ein besonderes Ereignis war außerdem die Aushändigung der erneuerten Abschlussurkunde der Promovenden, die ihre Promotion vor fünfzig Jahren erfolgreich abgeschlossen hatten. Immerhin 13 von ihnen kamen, teilweise mit Familie und aus dem Ausland, an ihre Alma Mater, um dieses Jubiläum gemeinsam zu begehen. Nach der Aushändigung der Doktordiplome wurden einzelne herausragende Arbeiten ausgezeichnet. Neben den Preisen des Rechtswissenschaftlichen Fachbereichs für die beste Promotion und das beste Examen, wurden auch Preise der Telekom, der Redeker-Stiftung und der Kanzlei Eimer Heuschmid Mehle verliehen. Dass die Arbeit an einer Promotion nicht immer einfach ist und es teilweise der Unterstützung der Familie und der Freunde bedarf, betonte Dr. Verena Roder in ihrer Doktorandenrede. Das Fest, das musikalisch begleitet wurde vom Bernd Lier Swing Ensemble, und der anschließende Empfang boten daher eine gute Gelegenheit, dieses besondere Erlebnis gemeinsam mit der Familie und den anderen Gästen zu feiern.
Promotionsfeier 2017
Die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät lud die erfolgreichen Doktorandinnen und Doktoranden des vergangenen Jahres Mitte Mai zu einem feierlichen Festakt ein. Neben den Absolventinnen und Absolventen, deren Familien und Bekannte nahmen auch Mitglieder der Fakultät und des Rektorats sowie Dekane verschiedener Fakultäten teil. Professor Dr. Daniel Zimmer, der als Dekan der Fakultät durch die Veranstaltung führte, verlieh knapp dreißig Urkunden und würdigte die wissenschaftlichen Arbeiten. Die Festrede hielt Professor Dr. Torsten Verrel zum Thema: "Alterskriminalität 60+". Ein besonderes Ereignis war außerdem die Aushändigung der erneuerten Abschlussurkunden der Promovenden, die ihre Promotion vor fünfzig Jahren erfolgreich abgeschlossen hatten. Immerhin 18 von ihnen kamen, teilweise mit Familie und aus dem Ausland, an ihre Alma Mater, um dieses Jubiläum gemeinsam zu begehen. Nach der Aushändigung der Doktordiplome wurden einzelne herausragende Arbeiten ausgezeichnet. Neben den Preisen des Rechtswissenschaftlichen Fachbereichs für die beste Promotion und das beste Examen, wurden auch Preise der Telekom, der Redeker-Stiftung und der Kanzlei Eimer Heuschmid Mehle verliehen. Dass die Arbeit an einer Promotion nicht immer einfach ist und es teilweise der Unterstützung der Familie und der Freunde bedarf, betonte Dr. Katharina Kaesling in ihrer Doktorandenrede. Das Fest, das musikalisch begleitet wurde vom Bernd Lier Swing Ensemble, und der anschließende Empfang boten daher eine gute Gelegenheit, dieses besondere Erlebnis gemeinsam mit der Familie und den anderen Gästen zu feiern.
Artikelaktionen